Zum Jahresende...

von (Kommentare: 0)

Liebe Mitglieder, liebe Neuimkerinnen und Neuimker,

ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende. Hat man einige Jahre Erfahrung in der Imkerei, dann tut man sich schwer mit der Bewertung "besonderes Jahr". Als langjähriger Imker weiß man, dass jedes Jahr seine Besonderheiten hat. Von 2022 glaube ich aber sagen zu können, dass es ein besonderes Jahr war.

Die Honigsaison begann mit anhaltend kühlem Wetter und mit dem Flugbetrieb in die Rapsblüte war es nicht weit her, doch danach wurden wir mit einer guten Sommertracht ein wenig entschädigt. Kein außergewöhnliches Jahr - aber man kann zufrieden sein. Die im Sommer folgende Trockenperiode war außergewöhnlich, auf solche Bedingungen müssen wir uns in Zukunft wohl einstellen.

Ein bitteres Thema war die Auswinterung der Völker. In unserer Umfrage bei den Mitgliedern kamen wir im Mittel auf 30% Verluste, wobei es einige Imkerkolleginnen und -kollegen noch deutlich härter getroffen hat. Es ist für uns ein Thema mit hoher Priorität und wir standen hierzu im Austausch mit DIB, LVWI, dem Bieneninstitut Hohenheim und unserem Fachberater im Regierungspräsidium. Um eine größere Auswahl an witterungsbedingt angepassten Behandlungsmethoden zu bekommen, haben wir einen offenen Brief an den Landwirtschaftsminister Özdemir geschrieben und um Zulassung der OS-Verdampfung gebeten. Man muss abwarten...

Planmäßig und ohne größere Einschränkung durch Corona-Regelungen konnten wir Anfang 2022 unseren Neuimkerkurs beginnen. Dieses Jahr starten wir mit den 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in ein neues Konzept, werden die Neuimker über ein ganzes Bienenjahr begleiten. "Vom Ableger bis zur Honigernte an einem Wirtschaftvolk" heißt die Devise. Ganz sicher wird dies den Neuimkerinnen und Neuimkern deutlich mehr an Grundwissen vermitteln, als das in den bisherigen Kursen der Fall war. Neben dem Neuimkerkurs haben wir unser Vereinsgrundstück jetzt schon mehrfach dafür genutzt, die Praxistermine am Grillfeuer gemütlich ausklingen zu lassen. Und auch das war eines unserer Ziele - mehr Austausch zwischen Imkerinnen und Imkern.

Die Zeiten sind stürmisch und genau dann wird es umso wichtiger, einen Ausgleich zu haben. Ich wünsche Euch allen, dass ihr bei der Arbeit an Euren Bienenvölkern abschalten könnt, den ganzen Trubel um Euch herum vergessen könnt und die innere Ruhe findet. Blicken wir positiv nach vorn - das Bienenjahr 2023 hat mit sehr guten Bedingungen für die Winterbehandlung begonnen und ich nehme das jetzt mal als gutes Zeichen für das kommende Jahr.

Ich wünsche Euch und Euren Familien besinnliche, ruhige Weihnachtsfeiertage und einen guten Start in das neue Jahr.

Es grüßt Euch
Wolfgang Mallin
1. Vorsitzender BV Besigheim e.V.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 8?